Wir sind die 1. Schwazer Faschingsgilde

Die Schwazer Faschingsgilde kann bereits auf 45 erfolgreiche Jahre mit reger Beteiligung der Mitglieder und der Schwazer Bevölkerung zurückblicken.

Zu den jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen gehören: die Eröffnung der Faschingssaison am 11.11. um 11 Uhr 11, das Kindermaskenfest, die Weibernacht (früher Weiberball) und das bunte Treiben vieler maskierter Narren am Unsinnigen Donnerstag in der Schwazer Innenstadt.

Seit dem 15-jährigen Bestandsjubiläum veranstaltet die Gilde jeweils alle 5 Jahre einen, bzw. mehrere Galaabende, bei denen Ereignisse der Stadt sowie allgemeiner Natur auf lustige Art und Weise parodiert, „aufs Korn genommen“ und auf vielfältige Weise vorgetragen werden. So manches Naturtalent machte dabei von sich reden, sind doch die Akteure und Protagonisten ausschließlich Mitglieder des Elferrates oder des Ehrensenats.

Trotz Spaß und Heiterkeit liegt der 1. SFG 1977 auch das soziale Engagement sehr am Herzen.

Als einen wichtigen Auftrag, welcher auch in den Vereinsstatuten fixiert ist, betrachtet die Faschingsgilde Schwaz die Unterstützung von sozialen Anliegen in der Stadt Schwaz. Dabei werden sowohl Organisationen, Gruppen und Einzelpersonen – je nach Anlassfall - rasch und unbürokratisch finanziell unterstützt.

Das neue Gildenlied!

Prost Salve heit Nocht!

ab sofort per E-Mail bestellbar
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder bei jedem Gildenmitglied erhältlich.

Der Erlös aus der Gilden-CD wird einem guten Zweck zugeführt!


Unsere neue Gildenzeitung

„DER HEITERKEIT SOLLEN WIR, WANN IMMER SIE SICH EINSTELLT, TÜR UND TOR ÖFFNEN, DENN SIE KOMMT NIE ZUR UNRECHTEN ZEIT.“

Arthur Schopenhauer


Chronik der 1. Schwazer Faschingsgilde 1977

Da die Schwazer*innen schon früh für das närrische Treiben etwas übrig hatten (z.B. die Frauen der Tschiggin, die Musikkapellen, die Studenten Verbindung, die Kolpingfamilie, verschiedene Schwazer Firmen, schelmische Einzelpersonen und viele andere mehr), war eine logische Entwicklung daraus die Gründung der 1. Schwazer Faschingsgilde 1977 im November 1977  in der „Bruggn“. (GH Brücke)

Gründungsmitglieder waren: Alois Hammerle, Günther Derfeser, Alf Lerchbaumer, Othmar Nagl, Siegfried Niederstätter, Kurt Prem, Peter Rieser, Helmuth Thurnbichler.

Um dem Ganzen einen seriösen Schliff zu verpassen, konnten namhafte Bürger*innen für das Amt des Ehrensenats gewonnen werden, die sozusagen den Ehrenschutz für die Gilde übernahmen.


Die repräsentativen Aufgaben der Gilde übernahmen ab 1979 folgende Narrenbürgermeister*innen:

  • 1979 - 1980

    Franz Krammer

  • 1981 - 1982

    Herbert Kandler

  • 1982 - 1985
    Heinz Stadler +
  • 1985 - 1987
    Margit Stadler
  • 1988 - 1990
    Elisabeth Treichl
  • 1991
    Alf Lerchbaumer
  • 1992 - 1994
    Klaus Neuner +
  • 1995 - 1997

    Margit Stocker

  • 1998 - 2002

    Rüdiger Zitterbart

  • 2003 - 2007

    Alf Lerchbaumer

  • 2007 - 2012

    Gitti Lechner

  • 2012 - 2015

    Thomas Jäger

  • seit 2015 aktuell

    Verena Berger

Kontakt & Infos

Dein Kontakt: Johannes Filzer, Hermann von Gilmstraße 33, 6130 Schwaz, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.